Vor kurzem wurde ich als eine von 150 Pruneau-d´Agen-Produkttestern ausgewählt, um die französiche Trockenpflaumenspezialität zu probieren.

Laut Hersteller ist diese Trockenpflaume aus Südwestfrankreich besonders saftig, weich und hat ein ausgeprägtes Pflaumenaroma.
Sie schmeckt nicht nur als gesunder Snack für Zwischendurch, sondern ist auch prima zum kochen oder backen geeignet.
Die EU hält sie übrigens für so besonders, dass sie ihr 2002 das Gütesiegel der „geschützten geografischen Angabe g.g.A.“ (frz. IGP) verliehen hat.

Pruneau d´Agen
Der Star unter den Trockenfrüchten
Dei „Pruneau d´Agen“ wird aus der Pflaumensorte „Prune d´Ente“ hergestellt, die an den milden Hängen der Flüsse Garonne, Dordogne und Lot im Südwesten wächst. Sie bietet das ganze Jahr über immer neue kulinarische Genüsse. Dank ihres vollmundigen Geschmacks, ihrer weichen Textur und ihres ausgewogenen Süße-Saure-Verhältnisses ist die Pruneau d´Agen nicht nur pur, sondern auch als Küchenzutat ein Genuss.

Im Herzen ihrer Herkunftsregion
Die Mönche der Abtei von Clairac im heutigen Departement Lot-et-Garonne entschieden im 12. Jh., die lokalen Pflaumenbäume mit einer Sorte zu veredeln, die sie von den Kreuzzügen aus Damaskus mitgebracht hatten. Dies war die Geburtsstunde der „Prune d´Ente“. Schon bald begann man, die kostbare Frucht zu trocknen, um sie länger haltbar zu machen.
Die Stadt Agen am Fluss Garonne entwickelte sich schnell zum Hauptumschlagplatz der Pruneyux d´Agen. Von hier wurden sie über den Hafen von Bordeaux in alle Himmelsrichtungen verschifft.
Heute stellen 1.500 Produzenten jährlich 43.000 Tonnen Trockenpflaumen her. 94 % von ihnen stammen aus der Herstellungsregion der IGP Pruneau d´Agen.

Genuss und Gesundheit
Die „Pruneau d´Agen“ bereichert viele Gerichte, egal ob salzig -mit einer Scheibe Speck umwickelt und gegrillt- oder süß in Kuchen und Desserts. Dabei überzeugt sie nicht nur durch ihren unnachahmlichen Geschmack, sondern auch durch ihre ernährungsphysiologischen Vorzüge. Sie enthält qualitativ hochwertige Kohlenhydrate, Ballaststoffe und zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe (Eisen, Magnesium, Kalium, Bor, Vitamin E, Betakarotin…).

Trockenpflaumen mag ich persönlich sehr gerne im Müsli oder wenn mich der Heißhunger auf Süßes überfällt. Da sind die genau richtig.
Gekocht hatte ich bisher noch nie mit Pflaumen.
Aber da ich gerne Neues ausprobiere, bin ich natürlich auch hier gerne bereit.

Die Pruneaux d´Agen Pflaumen sind entkernt, was ich auf jeden Fall bevorzuge.
Sie schmecken süß, wie das eben bei Trockenplaumen sein sollte.
Allerdings konnte ich keinen besonders großen geschmacklichen Unterschied zu den von mir bisher verwendeten Trockenpflaumen feststellen.
Sie sind etwas süsser, haben aber auch eine milde säure.

In der beiliegenden Broschüre befindet sich ein kurzes und einfaches Rezept für „Pruneaux d´Agen IGP mit Walnussfüllung und Speckmantel“
Ok, Speck muss es nicht unbedingt sein. Wir ziehen dann doch eher den Lachsschinken vor. Auch wenn es geschmacklich dann vielleicht etwas anders ist, da ja Fett ein Geschmacksträger ist.
Die Zubereitung war ganz einfach.
Die Pflaumen mit jeweils einem Walnusskern füllen, den Lachsschinken drum wickeln, mit einem Zahnstocher befestigen und das dann für ca. 5 Minuten zum Grillen in den Backofen.
Das Ergebnis: Sehr lecker.
Fruchtig, aber nicht zu süß. Der Walnusskern gibt nochmal den Extra-Biss.
Tolle Idee, für eine kleine Vorspeise oder einfach zum snacken, wenn Besuch da ist oder ein gemütlicher Fernsehabend ansteht.

Probiert es mal aus.
Ihr werdet es sicher nicht bereuen. 🙂

Danke an Eat Smarter für den Produkttest.

Das Produkt habe ich kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen.
Dies beeinflusst meine Meinung allerdings nicht.

Advertisements